Schirmherr

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

die Börse ist kein Buch mit sieben Siegeln. Aber ein wenig Energie gehört schon dazu, wenn man in die spannende Welt der Finanzmärkte vordringen möchte. Die Motive hierfür können sehr unterschiedlich sein. Ist es vielleicht die Faszination darüber, dass sich nahezu jedes Ereignis auf der Welt in den Bewegungen der Börsenkurse niederschlägt? Ja, wer sich mit der Börse beschäftigt, ist tatsächlich immer mit dem Ohr am Puls der Zeit. Außerdem erscheint es gerade auch im Hinblick auf die eigene Altersvorsorge notwendig, dem staatlichen Absicherungssystem private Aktivitäten hinzuzufügen. Und eigenes Wissen über die Funktionsweise der Finanzmärkte bewahrt die Anleger am besten davor, beim Vermögensaufbau oder der Geldanlage Fehler zu begehen.

 

Der von mir sehr geschätzte André Kostolany sagte einmal: „Die Börse ist für viele ein Monte Carlo mit Musik. Man muss aber die richtige Antenne haben, um die Melodie zu empfangen.“ Und viele Teile dieser Antenne werden die Besucher des Börsentags Chemnitz erhalten. Zudem ist die Vielfalt unter den Wertpapierarten riesig! Deshalb sollen die Interessierten auch ein Gespür dafür bekommen, welche Anlageformen für Sie persönlich sinnvoll sind.

 

Es freut mich außerordentlich, dass die engagierten Mitglieder des Studentischen Börsenvereins den Börsentag Chemnitz in so herausragender Art und Weise auf die Beine stellen. Ich bin überzeugt davon, dass diese Veranstaltung einen entscheidenden Beitrag zur Weiterentwicklung der Aktienkultur in Deutschland leisten wird und habe mit großer Freude die Schirmherrschaft hierfür übernommen. Es ist mir eine Ehre, diese wichtige Arbeit unterstützen zu dürfen.

 

Holger Scholze